Teilnahmebedingungen

Regelwerk & Teilnahmebedingungen 

Mindestalter Vierbeiner
12 Monate Trailrun Semmering + Hindernislauf 2,5 & 5km
15 Monate Hindernislauf 10km

Doppelstarts von Hunden bei den unterschiedlichen Hindernisläufen
Ein Hund darf am Tag der Veranstaltung nur eine Distanz zurücklegen und somit
nicht doppelt starten.

Ausrüstung
Jeder teilnehmende Hund wird an einem Zuggeschirr/Brustgeschirr geführt. Hund
und Läufer sind durch einen (Canicross-)Laufgurt über eine elastischer
Zugleine/Leine mit einer Länge von max. 3 m verbunden. Jegliche Art von
Würgehalsbändern (wie z.B. Kettenwürger, Stachelhalsbänder, Moxonleinen u.ä.)
sind ausnahmslos verboten. Die Teilnahme mit normalen Halsbändern bzw.
Rolleinen ist auch nicht gestattet!
Die Ausrüstung wird vor dem Start von dem Veranstalter kontrolliert!

Teilnahmeberechtigung Hund
Teilnahmeberechtigt ist jeder Hund, der gesund, frei von Parasiten und
ansteckenden Krankheiten ist, fit und dem Mindestalter der jeweiligen Veranstaltung
entspricht (siehe jeweilige Veranstaltung). Der Hund muss über eine gültige
Tollwutimpfung sowie eine Haftpflichtversicherung verfügen. Impfpass ist beim
VetCheck vor Ort vorzulegen. Der Tierarzt kann zusammen mit dem
Organisationsteam Hunde, die an extremem Übergewicht leiden oder Auffälligkeiten
am Bewegungsapparat zeigen, von der Veranstaltung ausschließen.
Teilnehmen dürfen nur sozialverträgliche Hunde. Hunde mit offensichtlich großem
Aggressionspotential können vom Veranstalter ohne Erstattung der
Teilnahmegebühr ausgeschlossen werden. Das Tragen von Rennmaulkörben ist
zulässig, der Hund muss darin seinen Fang weit öffnen können, damit er frei hecheln
kann. Das Tragen von Stachel- oder Würgehalsbändern ist ausnahmslos unzulässig.
Einen vernünftigen Umgang mit den Hunden halten wir für selbstverständlich.
Jeder Hund darf nur in EINEM Hund-Mensch-Team pro Tag starten. Doppelstarts
von Hunden sind nicht erlaubt. Doppelstarts von Menschen sind möglich. Die Hunde
sind während der gesamten Veranstaltung an der Leine zu führen.
Wir empfehlen vor der Teilnahme einen Tierarztbesuch!

Teilnahmeberechtigung Mensch
Teilnahmeberechtigt ist jeder, der gesund, fit und das Mindestalter für die jeweilige
Strecke erreicht hat. Das Mindestalter kann der Veranstaltungsseite entnommen
werden. Die Teilnahme unter 18 Jahren ist grundsätzlich nur mit
Einverständniserklärung der Eltern möglich. Eltern haften für ihre Kinder. Die
Teilnahmeberechtigung setzt keine Vereinszugehörigkeit voraus. Der Teilnehmer
schließt alle Haftungsansprüche gegenüber dem Veranstalter, die aus eventuellen
gesundheitlich-medizinischen Problemen als Folge der Teilnahme entstehen können,
ausdrücklich aus. Wir empfehlen vor der Teilnahme einen Arztbesuch. Der
Teilnehmer erkennt weiter mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung den
Haftungsausschluss des Veranstalters für Personen- und/oder Sachschäden jeder
Art an, es sei denn sie beruhen auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des
Veranstalters.

Rennen / Einzelläufe
Gestartet wird einzeln oder in Gruppen. Auch Massenstarts sind möglich. Dies ist
abhängig vom Veranstaltungsort und von der Anzahl der TeilnehmerInnen. Es darf
immer nur mit einem Hund gelaufen werden bei den Veranstaltungen. Die Starter
haben sich spätestens 10 Minuten vor ihrer Startzeit im Vorstartbereich einzufinden
und auf die Anweisungen des Organisationsteam zu achten. Hier wird auch eine
Materialkontrolle erfolgen. Je nach Witterung und Temperatur kann der Ablauf
geändert werden, insbesondere die Streckenlänge verkürzt und die Startzeiten
verschoben werden oder zum Wohle von Mensch und Hund sogar Wettkämpfe
abgesagt werden.

Jegliche Maßnahme den Hund zur Vorwärtsbewegung zu zwingen ist strikt verboten.
Wenn ein Hund nicht mehr kann oder will, muss der Teilnehmer das Rennen/den
Wettbewerb abbrechen. Der Hund darf nicht frei laufen. Es ist darauf zu achten, dass
der eigene Hund gegenüber den anderen Hunden und Sportlern keine Aggressionen
zeigt und diese auch nicht behindert. Bei Missachtung kann das Team auch von
einem Streckenposten/Organisationsteam direkt aus dem Rennen genommen oder
nachträglich durch den Veranstalter disqualifiziert werden.

Wertung & Zeitnahme
Eine Zeitnahme und damit eine Wertung kann bei der Anmeldung optional dazu
gebucht werden.

Änderungen & Missachtung
Der Veranstalter hat das Recht bei Zuwiderhandlung die den Ablauf der
Veranstaltung stören oder die Sicherheit der Teilnehmer und/oder der Hunde
gefährden, den Betreffenden von der weiteren Teilnahme auszuschließen.
Der Teilnehmer bestätigt die Richtigkeit aller von ihm angegebenen Daten und
versichert, seine Startnummer an keine andere Person weiterzugeben. Ihm ist
bekannt, dass er disqualifiziert wird, wenn er die offizielle Startnummer in irgendeiner
Weise verändert.

Zusätzliche gelten die Teilnahmebedingungen der Adventure Runs: Hier nachlesen

Stand, Oktober 2019